Skip to Content

Martin Daume

Redakteur
Wetter

Am Anfang war das WDR2-Verkehrsstudio. Alle halbe Stunde mussten sprachliche Hürden genommen werden. Das ist gar nicht so leicht. Nordrhein-Westfalens Autobahnanschluss-Stellen haben es nämlich in sich. Die amerikanische Aussprache von Essen-Bredeney hat wohl einige WDR-Hörer zusammenzucken lassen. Beim DLF wurden die Verkehrsmeldungen dann flüssiger, Versprecher tauchten dann höchstens in den Nachrichten auf.

Staus auf der Autobahn hatte Martin Daume am eigenen Leib zu spüren bekommen, auf dem Weg vom Psychologie-Studium in Würzburg nach Hamburg zu den NDR2-Nachrichten oder nach Saarbrücken zum SR.

Damit ist schon länger Schluss. Mittlerweile ist Daume bei seinem Heimatsender angekommen, beim HR in Frankfurt. Schwerpunkte seiner Medienarbeit sind: Redaktion und Präsentation der Tagesschau-Wettervorhersage, redaktionelle Mitarbeit und Präsentation der Nachrichten, Moderation in HR4, und Moderation des ARD-Nachtexpress. Der Kreis schließt sich: Wenn das Wetter besonders schlecht ist, dann taucht auch im ARD-Nachtexpress Essen-Bredeney wieder auf.