Skip to Content

Silke Hansen

Redaktionsleiterin und Moderatorin
Wetterredaktion und Wettervorhersage

Pressefoto

Geboren am 3. September 1968 in Gießen, zum Schulbeginn in der Nähe von Bremen ein Zuhause gefunden, mit dem Wechsel auf das Gymnasium nach Wiesbaden verschlagen. In Mainz studiert, kurze Zeit in Spanien gelebt - soweit zu den Fakten.

Dass Silke Hansen eines Tages Journalistin werden würde, besiegelte ein Kommentar ihrer Deutschlehrerin. "Zu journalistisch", stand unter einer Arbeit, "so kann man nicht über Goethe und Schiller schreiben." Das war in der neunten Klasse und Silke Hansen gerade mal 14. Aber weil alle in ihrer Klasse etwas "in Richtung Journalismus" machen wollten, verwarf sie die Idee. Erst kurz vor dem Abitur ergab sich die Möglichkeit, bei der örtlichen Tageszeitung in der Sportredaktion anzufangen. 
Tennis war das einzige, wovon Silke Hansen Ahnung hatte, und so wurde sie Tennisjournalistin. Um auch mal irgendwann über etwas anderes schreiben zu können, studierte Silke Hansen Geographie.

Fortan lief beides parallel - Studium und Job. Freier Mitarbeit bei verschiedenen regionalen und überregionalen Zeitungen folgte ein kurzer Ausflug zum Radio und der Start beim Fernsehen. Als Motorsportreporterin drei Jahre um die Welt gereist, später drei Jahre ein Formel 1 Team um den Globus begleitet und in Wetterfragen beraten - dann hatte Silke Hansen genug, zumindest vom Reisen. Beim Südwestfunk bot sich zum ersten Mal die Möglichkeit, das was sie gelernt hatte, mit dem was sie studiert hatte, zu verbinden. Sie machte ihr Geographie-Diplom wurde "Wetterwoman" beim Radiosender SWF 3 und kurze Zeit später beim Fernsehsender Südwest 3. 1996 folgte dann der Wechsel in die Wetterredaktion des Hessischen Rundfunks und damit zur Tagesschau. Seit 2000 ist Silke Hansen Leiterin der Wetterredaktion. 


Interview

Was ist ihr Lieblingswetter?

Strahlend blauer Himmel, dazu ein paar kleine weiße Wolken, leichter Wind vom Meer her und das bei 15 Grad

Welches Wetter mögen Sie gar nicht?

14 Tage Dauerregen – macht privat keinen Spaß und ist meteorologisch meist langweilig.

Haben Sie Lampenfieber und wenn ja, was tun Sie dagegen?

Ja, auch nach all den Jahren immer wieder. Ich stelle mir dann einfach vor, ich würde das Wetter nur für einen einzigen Menschen machen, den ich besonder gerne mag.

Was macht eine gute Wettermoderatorin aus?

Dass sie weiß, wovon sie spricht

Welchen Beruf würden Sie gerne ausüben, wenn Sie nicht bei der Tagesschau wären?

Ich hätte einen Buchladen oder einen Blumenladen oder wäre Chefin eines Motorsportteams.

Werden Sie in der Öffentlichkeit oft erkannt und angesprochen? Wenn ja, empfinden Sie dies als eher angenehm oder unangenehm?

Es kommt schon öfter mal vor, dass mich jemand anspricht. Die sind meistens sehr nett und wollen eigentlich immer nur wissen, wie das Wetter wird.

Wem möchten Sie auf keinen Fall in der Sauna begegnen?

Ich gehe nie in die Sauna.

Was verabscheuen Sie am meisten?

Gewalt

Als Kind wollten Sie sein wie ...

So schlau wie mein Papa

Was ist Ihre größte Schwäche?

Ungeduld

Was ist Ihre größte Stärke?

Ungeduld

Was ist Ihre Lieblingsstadt?

Melbourne und Stockholm - jede auf ihre Art

Was schätzen Sie bei Ihren Freunden am meisten?

Dass sie da sind

Welche Fehler entschuldigen Sie am ehesten?

Wenige

Was war der größte Fehler Ihres Lebens?

Bisher ist es immer irgendwie gut gegangen - ich hoffe das bleibt so.

Was war die beste Entscheidung Ihres Lebens?

Eine sehr private, die ich hier nur ungern verraten würde...

Was möchten Sie in Ihrem Leben noch erreichen?

Ich habe schon mehr erreicht, als ich mir jemals hätte träumen lassen.

Was lässt Ihr Herz schneller schlagen?

Delphine

Worüber können Sie lachen?

Über vieles

Was ist Ihr Lebensmotto?

Wer nicht den Mut zum Träumen hat, hat nicht die Kraft zum Kämpfen.