Skip to Content

So entsteht der DeutschlandTrend

Um die Kernfragen für den aktuellen DeutschlandTrend zu finden, analysieren Ellen Ehni und Redakteurin Friederike Hofmann die Ergebnisse der Befragungen der vergangenen Monate und die aktuellen nachrichtlichen Entwicklungen. Sie erarbeiten daraus Fragen, die abbilden sollen, was Deutschland momentan bewegt. Die Fragenvorschläge gehen dann an die Meinungsforscher von Infratest dimap.

Das Team von Infratest dimap befragt für den DeutschlandTrend telefonisch eine repräsentative Gruppe zufällig ausgewählter Menschen in ganz Deutschland. Die Ergebnisse werden dann als Tabellen und Grafiken in die Redaktion nach Köln geschickt. Mit den Meinungsforschern von Infratest dimap werden die interessantesten Ergebnisse diskutiert, z.B. zu welchen zurückliegenden Ergebnissen die heutigen Zahlen ins Verhältnis gesetzt werden können.

Die Redaktion entscheidet daraufhin, welche Ergebnisse besonders berichtenswert sind und in die Pressemitteilungen zum DeutschlandTrend einfließen sollen. Die Texte werden dann an viele Zeitungs- und Agenturkollegen geschickt. So landen die Ergebnisse regelmäßig auch in den Printmedien und im Internet.

Am Nachmittag wird an der Präsentation gearbeitet: Welche Zahlen kommen für den Blog auf Tagesschau.de in Frage? Was wird abends in den Tagesthemen präsentiert? Zudem produziert Ellen Ehni einen kurzen Beitrag für die ARD-Radiowellen, in dem sie die wichtigsten Ergebnisse der Befragungen zusammenfasst.

Im Studio wird sich auf die Präsentation des DeutschlandTrends vorbereitet. Für das Team ist es wichtig, zu wissen, an welchen Stellen Ellen Ehni Grafiken zeigen will, damit stets die richtige Kamera im Einsatz ist.

Ellen Ehni wird aus dem Wahlstudio in Köln in die Tagesthemen nach Hamburg geschaltet. Meist präsentiert sie die Ergebnisse in zwei Blöcken, die jeweils an ein aktuelles Thema in der Sendung anknüpfen.

 


Die Internetseite der Sendung